Worum geht es?

TTIP, CETA, TISA …was ist das eigentlich?

Hinter den Abkürzungen verbergen sich umfassende Handels- und Dienstleistungsabkommen zwischen: EU und USA (TTIP) – EU und Kanada (CETA) – EU, USA und 21 weiteren Staaten (TISA). Bei den Abkommen handelt es sich genau genommen um Staatsverträge. Diese werden im Geheimen verhandelt. Abkommen wie TTIP und CETA würden Konzernen erlauben, Staaten vor privaten Schiedsgerichten zu verklagen und zukünftige Gesetzgebungsverfahren zu beeinflussen. Vor allem sollen Gesetze, Normen und Standards zwischen den Vertragspartnern angegelichen werden. Dadurch droht eine Senkung von Umwelt- und Sozialstandards (z.B. bei Gentechnik und Fracking, bzw. beim Streikrecht und der Bildung von Gewerkschaften). Zudem drohen umfangreiche Privatisierungen lebenswichtiger Bereiche, wie die Wasser und Energieversorgung, sowie im Gesundheits- und Bildungswesen.

Weitere Informationen findet ihr bei

ttip-unfairhandelbar.de

und sehr anschaulich auch in den drei Videos hier in der rechten Spalte >>>